Garten im März
Salat mit Gemüse und Kräutern aus dem eigenen Garten

Garten im März

Garten im März, Tipps zur Pflege und Vorbereitung. Wenn im März der Frühling erwacht, wird es Zeit, auch Hand im Garten anzulegen. Wir geben Tipps zur Pflege und Vorbereitung rund um den Garten im März.

So mancher hat in seinem Garten eine kleine Ecke für Gemüseanbau eingeplant. Man kann zu entsprechender Zeit Jungpflanzen einsetzen oder sich aus Samen die Gemüsepflanzen selbst ziehen. Wer sich für letztere Variante entscheidet, kann zum Beispiel die Tomaten, die er später im Garten anpflanzen will, in Töpfe säen und so die eigenen Setzlinge ziehen. Für Tomaten ist der ideale Aussaat Zeitpunkt der Monat März.

Vorbereitung:

Den Tomatensamen verteilt man in mit Substrat gefüllte kleine Blumentöpfe. Hier empfiehlt der Fachmann, spezielle Erde für die Tomatenanzucht zu verwenden. Der Samen sollte etwa einen Zentimeter tief in das Substrat gedrückt werden und mit Erde bedeckt sein. Dann gießt man die Töpfchen und sorgt in den folgenden Tagen für gleichmäßige Feuchtigkeit. Das Substrat darf nie austrocknen. Tipp: Tomatenpflanzen gießt man immer unten, das heißt, man gießt die Erde der Pflanze, keinesfalls die Tomatenpflanze von oben. Die Keimzeit der Tomatensamen beträgt bei einer optimalen Temperatur von 20° C bis 25° C 14 bis 21 Tage. Wenn die Tomatenpflanzen die ersten Blättchen bekommen, pikiert man sie. Pikieren bedeutet umpflanzen in andere Gefäße, damit der Abstand zwischen den Gemüsepflanzen großzügiger eingeteilt werden kann. Sind die Tomatenpflanzen kräftig genug, können sie im Garten in ein Beet gesetzt werden.

Pflege:

Setzt man die Tomaten in ein Beet im Garten um, sollte man darauf achten, dass sie einen hellen, sonnigen Standort bekommen, der aber vor Regen und Wind geschützt ist. Auch hier gilt: die Tomate immer unten gießen und nicht die ganze Pflanze von oben und vor allem Staunässe vermeiden. Der Tomatenstock wird bis zu den ersten Blättern eingegraben.

Seitentriebe und Verblühtes an der Tomatenpflanze entfernt man regelmäßig, damit sich weitere Wurzeln bilden. Die Tomaten sollten reichlich gedüngt werden, am besten mit einem speziellen Dünger für Tomaten, aufgelöst in lauwarmem Wasser. Ein untrügliches Zeichen für Wassermangel sind geplatzte Tomaten.

Bereits im März sollte man die Planung für den Garten vornehmen, um den ganzen Sommer über ein schönes „Grünes Wohnzimmer“ zu haben. Mit einer gründlichen Vorbereitung und guter Pflege hat man große Freude im Garten und kann viel Obst und Gemüse ernten.

Übrigens: die Tomatenpflänzchen können je nach Sorte auch in Blumenkästen auf Balkon und Terrasse umgesetzt werden. Sie gedeihen gut, sind ein Hingucker und zugleich gesundes Naschwerk beim Entspannen.

Foto: Alesia Belaya


Kommentar

Keine Kommentare

Zusatzinformationen

Prächtige Tagetesblüten durch die richtige DüngungDüngemittel

Düngemittel. Manche Gartenpflanzen benötigen für ein gesundes Wachstum spezielle Düngemittel, so auch die Tomate. Schon nach der Aussaat gießt man sie häufig mit Tomatendünger.

Gartenausstattung

Gartenausstattung. Wer Tomaten in seinem Garten anpflanzen möchte, sollte auch über ein Gewächshaus, das die Pflanzen vor Regen und Wind schützt, in der Gartenausstattung verfügen.

News

09.04.2013

Essbare Stadt Andernach
Essbare Stadt 2013 Andernach, Kongress zur Urbanen Landwirtschaft. Der Kongress in Andernach zum Thema "Essbare Stadt Andernach" findet am 13. und 14. Juni statt.

16.04.2012

Gartenwelt Schloss Rheydt 2012
Gartenwelt Schloss Rheydt 2012, Gartenausstellung mit Pflanzen, Möbel und Dekorativem in Rheydt. Zum vierten Mal wird am 20. - 22.04.2012 die Gartenwelt Schloss Rheydt, die Gartenausstellung mit Pflanzen, Möbeln und Dekorativem, auf der Renaissance-Schlossanlage in Rheydt veranstaltet.

19.03.2012

Krefelder Gartenwelt 2012
Krefelder Gartenwelt 2012, Gartenschau und Lifestyle Krefeld, Rennbahn. Vom 23. - 25.03.2012 findet die Krefelder Gartenwelt auf der Rennbahn in Krefeld statt. Mehr als 120 Aussteller zeigen auf der Gartenschau Produkte und Erzeugnisse für die Bereiche Garten und Lifestyle.

RSS RSS
Newsletter