Garten im Dezember
Die Korkenzieherhasel sieht verschneit besonders hübsch aus

Garten im Dezember

Viele Gartenbesitzer schmücken ihren Vorgarten und Garten im Dezember gern weihnachtlich, um auch beim Blick aus dem Fenster auf die friedliche Zeit des Festes eingestimmt zu werden. Das Schmücken des Garten im Dezember reicht von Lichterketten in Hecken und Bäumen bis hin zur Leuchtparade zahlreicher weihnachtlicher Dekorationen à la Hollywood.

Aber auch wer nicht über einen großen Garten verfügt, sondern nur über einen Balkon oder eine kleine Terrasse, kann den Bereich im Dezember weihnachtlich dekorieren. Am Balkongeländer kann eine Außenlichterkette angebracht werden und in winterharten Kübelpflanzen steckt man Gartenkugeln in verschiedenen Farben. Mit einfachen Schleifen und Bändchen peppt man so auf einfache und günstige Weise die Balkonpflanzen weihnachtlich auf. Auch für winterharte Kübelpflanzen auf der Terrasse lässt sich dieses Prinzip anwenden. Nicht selten steht der geschmückte Weihnachtsbaum auf der Terrasse und leuchtet ins Wohnzimmer hinein. Wenn dann der Winter Einzug hält, sieht es auf Balkon und Terrasse aus, als wäre alles mit Puderzucker angestaubt worden.

Am Hauseingang sieht man oft kleine Tannenbäumchen im Topf die mit wenig Aufwand und nur wenig Deko festlich hergerichtet wurden und so auf das Weihnachtsfest einstimmen. Fensterschmuck ergänzt die weihnachtliche Deko des Gartens im Dezember, so dass ein einheitliches Gesamtbild entsteht.
Manche Gartenbesitzer dekorieren ihren Garten im Dezember wie einen kleinen Märchenpark. Man sieht dann den beleuchteten Weihnachtsmann, der auf dem Schlitten sitzt und von Rudi, dem Rentier gezogen wird, kletternde Weihnachtsmänner an Fassaden und auf Balkonen, Engel, Zwerge die Weihnachtsvorbereitungen treffen, Eiszapfen und vieles mehr. Natürlich alles beleuchtet.

Wer seinen Garten im Dezember mit solch einer Dekoration versehen möchte, sollte auch daran denken, dass Strom benötigt wird. Reichen die Sicherungen aus? Sind genügend Anschlussstellen für die Stromkabel da? Sind wirklich alle Artikel für den Außenbereich geeignet? Diese und viele andere Fragen sollten unbedingt vor der Installation abgeklärt werden. Und noch etwas: man sollte sich über die Stromrechnung im Dezember nicht wundern, wenn man seinen Garten auf diese Weise geschmückt hat.

Foto: Dagobert Wiedamann


Zusatzinformationen

In einem Japanischen Garten findet man viel Bambus und BonsaisJapanischer Garten

In einem japanischen Garten wird meist viel mit Wasser, Steinen und rein grünen Pflanzen, wie zum Beispiel dem Bambus gespielt. Bizarr wachsende Bonsaibäumchen sind ein wunderbarer Blickfang. Dabei wird der Garten mit asiatischem Flair trotzdem sehr schlicht und auch nicht zu bunt gehalten. Das Auge soll nicht von zu vielen Elementen abgelenkt werden.

Der Chinesische Garten wird meist nach dem Feng Shui gegliedertChinesischer Garten

Ein Chinesischer Garten wird traditionell nach den Prinzipien des Feng Shui gegliedert. Der Kerngedanke des chinesischen Garten ist, die Landschaft und deren Bestandteile so auszurichten, dass der Fluss der Lebensenergie, das so genannte Chi, unterstützt und das Eindringen negativer Energien verhindert wird. Ein Chinesischer Garten gilt als gelungen, wenn die Harmonie zwischen den so genannten 7 Dingen hergestellt ist und auch der Mensch als 8. Bestandteil in ihm vollkommenen Einklang findet. Nur wenn Erde und Himmel, Steine und Wasser, Gebäude, Wege und Pflanzen in optimaler Weise angeordnet sind, kann der Mensch "sein Alter, seine Herkunft und seine Müdigkeit vergessen".

Zahlreiche Kräuter werden in einem Kräutergarten angepflanztKräutergarten

Ein Kräutergarten ist ein sogenannter "Nutzgarten" und wurde bereits im Mittelalter, vor allem in Klöstern, kultiviert. Im Vergleich zu einem "Ziergarten", der vor allem dekorativen Wert hat, kann der Kräutergarten mit seinem vielfältigen Nutzen punkten. Küchenkräuter beispielsweise sind nicht nur sehr schmackhaft und können aus einer Mahlzeit ein 5-Sterne-Menü machen, sie haben vielfältig auch eine Heilwirkung. Die zahlreichen Vorteile überzeugen.

Im Wassergarten ist das wichtigste Element das WasserWassergarten

Ähnlich wie bei einem Chinesischen Garten spielt das Wasser in einem Wassergarten eine der wichtigsten Rollen. Unter Berücksichtigung des Feng Shui wird in einem Wassergarten die entsprechende Wasserstelle am dafür geeigneten Platz angeordnet. Die chinesische Kultur gibt den richtigen Standort nach alten Weisheiten vor.

Ein Zengarten ist eine eher seltene Gestaltungsform eines GartensZengarten

Heller Sand und weiße Kieselsteine werden im Zen-Garten bevorzugt eingesetzt. Trotz seiner Schlichtheit sollte ein Zengarten den Betrachter nie langweilen, sondern eine reizvolle Landschaft bieten, die das Auge entspannt und das Gemüt beruhigt. Zen-Mönche sehen das Rechen dieser Art von Gärten und ihre Betrachtung als Meditation an.

News

09.04.2013

Essbare Stadt Andernach
Essbare Stadt 2013 Andernach, Kongress zur Urbanen Landwirtschaft. Der Kongress in Andernach zum Thema "Essbare Stadt Andernach" findet am 13. und 14. Juni statt.

16.04.2012

Gartenwelt Schloss Rheydt 2012
Gartenwelt Schloss Rheydt 2012, Gartenausstellung mit Pflanzen, Möbel und Dekorativem in Rheydt. Zum vierten Mal wird am 20. - 22.04.2012 die Gartenwelt Schloss Rheydt, die Gartenausstellung mit Pflanzen, Möbeln und Dekorativem, auf der Renaissance-Schlossanlage in Rheydt veranstaltet.

19.03.2012

Krefelder Gartenwelt 2012
Krefelder Gartenwelt 2012, Gartenschau und Lifestyle Krefeld, Rennbahn. Vom 23. - 25.03.2012 findet die Krefelder Gartenwelt auf der Rennbahn in Krefeld statt. Mehr als 120 Aussteller zeigen auf der Gartenschau Produkte und Erzeugnisse für die Bereiche Garten und Lifestyle.

RSS RSS
Newsletter