Blühende Sumpfpflanzen runden das Gesamtbild ab
Blühende Sumpfpflanzen runden das Gesamtbild ab

Sumpfpflanzen

Sumpfpflanzen benötigen zum Wachsen und Gedeihen einen speziellen Lebensraum, in dem Wasser und ein guter
Nährboden zu finden sind.

Mögliche Wachstumsorte sind in der freien Natur an Bächen, Flüssen oder Seen zu finden, als auch in einem hauseigenen Garten mit Feuchtbiotop. Während in den natürlichen Gebieten Sumpfpflanzen ihren Bestimmungsort durch natürliche Fortpflanzung betreiben, werden in einem Teich kultivierte Pflanzen eingesetzt.

Bei der Gestaltung eines eigenen Teiches mit unterschiedlichen Sumpfpflanzen stehen vier Gruppen von Pflanzen zur Auswahl:

Röhrichtpflanzen

Dichte Bestände garantieren Röhrichtpflanzen die in eine Tiefe von bis zu 1,5 m in den Teich hineinwachsen. Besonders beliebt sind hier die Sorten Schilf, Igelkolben, Kalmus, Rohrkolben oder auch die Teichbinse.

Seichtwasserpflanzen

Seichtwasserpflanzen, wie etwa die Sumpfschwertlilie, Froschlöffel, Lippenmäulchen, Brunnenkresse oder auch das Zyperngras können sich sowohl unter dem Wasser, als auch als Schwimmblatt oder in Landform ausbreiten und bieten durch ihre zahlreichen Blütenstände ein farbenfrohes Bild.

Nassbodenpflanzen

Die Limosophyten (Nassbodenpflanzen) benötigen eine Grundlage aus wassergesättigten Substraten um zur vollen Reife zu gelangen. Zu diesen Nassbodenpflanzen zählen der Wolfstrapp, Schild - Ehrenpreis oder auch die Nadelsimse.

Feuchtbodenpflanzen

Die vierte Gattung ist die Feuchtbodenpflanze, die allerdings Überschwemmungen äußerst gut vertragen. Oft finden sie sich auch auf überfluteten Wiesen und geben ein buntes Bild der Pflanzenwelt wieder. Unter anderem sind der Wasserdost, der Baldrian oder auch der Sumpf- Storchschnabel für den heimischen Teich geeignet.

Zu guter letzt will hier noch erwähnt werden, dass es auch Sumpfpflanzen gibt, welche für den Menschen essbar sind. Hierzu zählen zum Beispiel als bekannteste Arten der (Wild-) Reis, die Brunnenkresse oder auch die Wassermimose, die auch permanente Feuchtgebiete zum Gedeihen benötigen. Sie dienen als schmackhafte Beilage zu erlesenen Gerichten.

Sumpfpflanzen sind somit nicht nur eine Ergänzung in der Gartengestaltung, sondern bringen auch eine gesunde Abwechslung auf den Speiseplan.

Foto: D. Wiedamann


News

09.04.2013

Essbare Stadt Andernach
Essbare Stadt 2013 Andernach, Kongress zur Urbanen Landwirtschaft. Der Kongress in Andernach zum Thema "Essbare Stadt Andernach" findet am 13. und 14. Juni statt.

16.04.2012

Gartenwelt Schloss Rheydt 2012
Gartenwelt Schloss Rheydt 2012, Gartenausstellung mit Pflanzen, Möbel und Dekorativem in Rheydt. Zum vierten Mal wird am 20. - 22.04.2012 die Gartenwelt Schloss Rheydt, die Gartenausstellung mit Pflanzen, Möbeln und Dekorativem, auf der Renaissance-Schlossanlage in Rheydt veranstaltet.

19.03.2012

Krefelder Gartenwelt 2012
Krefelder Gartenwelt 2012, Gartenschau und Lifestyle Krefeld, Rennbahn. Vom 23. - 25.03.2012 findet die Krefelder Gartenwelt auf der Rennbahn in Krefeld statt. Mehr als 120 Aussteller zeigen auf der Gartenschau Produkte und Erzeugnisse für die Bereiche Garten und Lifestyle.

RSS RSS
Newsletter