Teichbau im eigenen Garten
Teichbau im eigenen Garten

Teichbau im eigenen Garten

Wasserpflanzen sind eine schöne und bunte Ergänzung für jeden Garten. Nur wenige Gärten haben bereits einen Teich, so dass der Teich meistens angelegt werden muss. Beim Teichbau sind einige Planungs- und Durchführungsschritte zu beachten.

Der Teich darf nicht zu klein werden, es muss dafür gesorgt werden, dass ausreichend Sauerstoff in das Wasser des Teiches kommt. Für die unterschiedlichen Teichpflanzen werden unterschiedliche Niveaus der Wassertiefe benötigt.

Es bietet sich an, sich ein ein paar Gedanken zu machen, bevor man mit dem Teichbau beginnt: Wo und wie groß kann mein Teich angelegt werden? Gibt es Schatten? Wie ist der Boden beschaffen? Habe ich ein Stück Garten, das eben genug ist? Die Antworten auf diese Fragen geben auch die Antworten darauf, welche Wasserpflanzen eingesetzt werden können und ob der Platz ausreichend für Fische ist.

Teichbau ist zunächst einmal Handarbeit: Der Teich muss ausgehoben werden. Mit Hilfe von Schaufel und Schubkarre, ein paar Freunden und viel Bier kann man hier leicht weiterkommen. Den ausgehobenen Boden kann man im weiteren Verlauf der Bauarbeiten gut verwenden - also nicht wegtransportieren.

Je nachdem, ob man nachher auch Fische in dem Teich haben will, muss man auf die Tiefe achten: Auf bei einem zugefrorenen Teich können Fische den Winter überleben - solange der Teich nicht bis zum Grund zugefroren ist.

Beim Ausheben des Teiches werden also unterschiedliche Tiefen ausgehoben. Auf dem Bild kann man die unterschiedlichen Ebenen des zukünftigen Teiches sehr gut erkennen: Am Rand sind schmale Streifen ausgehoben, in denen später die Teichfolie versteckt wird. Es gibt einen flacheren und einen tieferen Teichboden. Der Boden insgesamt ist bereits für das Ausbringen einer Teichfolie vorbereitet: Er sollte möglichst ebenmäßig sein.

Die Teichfolie wird fast immer notwendig sein, da ein ausreichend dicker Lehmboden fast nirgendwo vorhanden ist.

Im hinteren Bereich des Fotos sieht man bereits die Steine, die Grundlage eines kleinen "Wasserfalls" werden. Hier verstecken wir die Umwälzpumpe und lassen das Wasser von oben in den Teich plätschern.

Der gesamte Teich muss nun mit Folie ausgelegt werden. Die Folie sollte in einem Stück sein - ansonsten müssen die Kanten miteinander verschweißt werden. Die Teichfolie soll großzügig verwendet werden.

Wichtig ist nach dem kompletten Auslegen des Teiches mit Teichfolie den Gartenteich erst einmal mit Wasser zu füllen. Jetzt soll sich die Folie auf den Grund setzen. Lassen sie ihren Teich nach dem Auffüllen mit Wasser erst einmal ruhen. Im Hintergrund sieht man die erste Bepflanzung mit Schilf. Das Schilf steht nicht direkt im Wasser, wohl aber in einem Bereich, der feucht bleiben wird. Auch der kleine Wasserfall nimmt bereits Gestalt an.

Jetzt muss noch die überschüssige Teichfolie "versteckt" werden. In dem Bereich, in dem man öfter an den Teich herantreten will, kann man dies zum Beispiel durch flache Begrenzungssteine tun. Das schützt die Folie. Die Folie muss nicht überall mit Erde oder Stein versteckt werden: Nutzen Sie Ihre Teichpflanzen dafür.

An Stellen, an denen Teichpflanzen direkt in den Teich eingebracht werden sollen, muss für Boden gesorgt werden, in denen Sie Wurzeln schlagen können. Achten Sie beim Einkauf der Teichpflanzen darauf, wie stark deren Wurzelbildung ist - schließlich sollen die Wurzeln der Wasserpflanzen nicht die Teichfolie zerstören.

Achten Sie beim Befüllen des Teichs darauf, dass sie immer einen kleinen "Sicherheitsspielraum" bei der Wasserhöhe haben. Die Jahreszeiten werden schon das ihre dazu beitragen, das sich das Teichniveau hebt oder senkt. Wenn sie im Teich Fische halten wollen, müssen sie jedoch darauf achten, das auch in heißen Sommern das Wasser nicht zu tief sinkt: Dann ab und zu Wasser nachfüllen. Der kleine Wasserfall im Hintergrund wird durch eine Pumpe angetrieben und sorgt dafür, dass das Wasser ausreichend mit Sauerstoff angereichert ist und umgewälzt wird. Dies beugt auch einer Veralgung vor und lässt den Teich gesund riechen.

Die Fotos wurden uns zur Verfügung gestellt vom Teichbau bei Familie Wiedamann - vielen Dank dafür!

Für diesen Teich wurden folgende Teichpflanzen verwendet: Teichrosen, Bambus (hinten), Wasserlilien (links), Binsen (rechts).

Algenbekämpfung im Gartenteich
Bei der Anlage eines Schwimmteiches ist die fachgerechte Planung eine Grundvoraussetzung. Wir empfehlen Ihnen hierzu einen qualifizierten Gartenarchitekten zu konsultieren.

Foto: Teichbau-Profi.de


News

09.04.2013

Essbare Stadt Andernach
Essbare Stadt 2013 Andernach, Kongress zur Urbanen Landwirtschaft. Der Kongress in Andernach zum Thema "Essbare Stadt Andernach" findet am 13. und 14. Juni statt.

16.04.2012

Gartenwelt Schloss Rheydt 2012
Gartenwelt Schloss Rheydt 2012, Gartenausstellung mit Pflanzen, Möbel und Dekorativem in Rheydt. Zum vierten Mal wird am 20. - 22.04.2012 die Gartenwelt Schloss Rheydt, die Gartenausstellung mit Pflanzen, Möbeln und Dekorativem, auf der Renaissance-Schlossanlage in Rheydt veranstaltet.

19.03.2012

Krefelder Gartenwelt 2012
Krefelder Gartenwelt 2012, Gartenschau und Lifestyle Krefeld, Rennbahn. Vom 23. - 25.03.2012 findet die Krefelder Gartenwelt auf der Rennbahn in Krefeld statt. Mehr als 120 Aussteller zeigen auf der Gartenschau Produkte und Erzeugnisse für die Bereiche Garten und Lifestyle.

RSS RSS