Teichpflanzen für miteltiefes Wasser
Teichpflanzen für miteltiefes Wasser

Teichpflanzen für mitteltiefes Wasser

Für die seichten Bereiche eines Gartenteich, das heißt dem Bereich mit einer Wassertiefe von 25 bis 50 cm werden andere Teichpflanzen benötigt als für flachere oder tiefere Stellen im Gartenteich.

Die aufrechten Triebe und die nadelartigen Blättchen machen den Tannenwedel (Hippuris vulgaris) zu einem attraktiven Gast im Gartenteich. Die Stauden sehen aus wie kleine Tannenbäumchen. Der Tannenwedel breitet sich schnell aus und muss im Gartenteich regelmäßig zurückgeschnitten werden.
Mit der Wasserminze (Mentha aquatica) hat man nicht nur ein angenehmes Minzaroma an seinem Gartenteich. Von Juni bis September strahlt die Wasserminze mit kleinen, violetten Blüten für ihre Besitzer.

Aus der Familie der Teichrosen bietet sich die Kleine Teichrose (Nuphar pumila) für den Besatz in mitteltiefem Wasser an. Man kann sie in schattigen Teichen verwenden. Die Blütezeit der kleinen Teichrose ist Juni bis August.

Nahezu in jeden Gartenteich passt das Pfeilkraut (Sagittaria sagittifolia). Pfeilkraut braucht wenige bis gar keine Pflege. Der jeweilige Spross stirbt sofort nach der Blüte und dem Fruchten ab - und überlebt für das nächste Jahr unter der Wasseroberfläche versteckt in "Überwinterungs-Knospen". Im Juni tauchen die neuen Triebe des Pfeilkraut spitz und grün über der Wasseroberfläche auf.

Ebenso attraktiv wie der Tannenwedel sieht sich das Sumpfvergissmeinnicht im Gartenteich an. Mit etwas helleren blauen Blüten als das herkömmliche Vergissmeinnicht im Gartenbeet bietet diese Teichstaude für mitteltiefes Wasser einen hübschen Farbtupfer neben dunkleren Wasserpflanzen und gedeiht prächtig in wenig strömendem bis stehendem Gewässer. Die Pflege, die das Sumpfvergissmeinnicht benötigt, ist von geringem Aufwand, so dass man viel Freude bei wenig Arbeit hat.

Wer sich in Erde wurzelnde Wasserpflanzen in den Gartenteich setzen möchte, sollte dies mit Pflanzkörben tun. Das heißt, pro Pflanzkorb wird eine Wasserpflanze beziehungsweise eine Staude eingesetzt und mit dem Korb im Teich eingestellt. Damit der Pflanzkorb innerhalb des Teiches an Ort und Stelle verbleibt, empfiehlt es sich, den Pflanzkorb nach dem Einsetzen der Pflanze mit Steinen zu beschweren. Damit die Erde um die Pflanze nicht weggeschwemmt wird, bindet man den Pflanzballen in Jutesäcke ein.

Foto: D. Wiedamann


News

09.04.2013

Essbare Stadt Andernach
Essbare Stadt 2013 Andernach, Kongress zur Urbanen Landwirtschaft. Der Kongress in Andernach zum Thema "Essbare Stadt Andernach" findet am 13. und 14. Juni statt.

16.04.2012

Gartenwelt Schloss Rheydt 2012
Gartenwelt Schloss Rheydt 2012, Gartenausstellung mit Pflanzen, Möbel und Dekorativem in Rheydt. Zum vierten Mal wird am 20. - 22.04.2012 die Gartenwelt Schloss Rheydt, die Gartenausstellung mit Pflanzen, Möbeln und Dekorativem, auf der Renaissance-Schlossanlage in Rheydt veranstaltet.

19.03.2012

Krefelder Gartenwelt 2012
Krefelder Gartenwelt 2012, Gartenschau und Lifestyle Krefeld, Rennbahn. Vom 23. - 25.03.2012 findet die Krefelder Gartenwelt auf der Rennbahn in Krefeld statt. Mehr als 120 Aussteller zeigen auf der Gartenschau Produkte und Erzeugnisse für die Bereiche Garten und Lifestyle.

RSS RSS