Bauerngarten

Wer einen Bauerngarten beschreibt, meint damit eine Gartenform, die nicht sehr verbreitet ist. Das Ziel des Bauerngarten ist es, ein gärtnerisches Idealbild zu verfolgen, indem auf relativ geringer Fläche Pflanzen wie Gemüse, Kräuter und Obst ästhetisch angeordnet zu pflanzen.

Den Bauerngarten, der in Hamburger Art – also in Anlehnung an das Vorbild botanischer Garten Hamburg von 1913 – angelegt ist, sieht die Bepflanzung überwiegend mit Gemüse und Kräutern, aber auch zierenden Blumen und Büschen vor. Die Anlage ist dem Vorbild folgend im Regelfall quadratisch oder auch rechteckig angelegt, verfügt aber in jedem Fall über ein Wegekreuz. Eingefriedet ist der Bauerngarten oftmals durch einen Zaun, aber auch eine Mauer oder Hecke kann ihn in seiner Ausdehnung eingrenzen.

Auch wenn es keine klare wissenschaftliche Definition für den Bauerngarten gibt, stellen wir uns heute einen bunt gemischt bepflanzten Garten vor, der ökologische Prinzipien erfüllt und auch seltenen und vom Aussterben bedrohten Tierarten Lebensraum gewährt.

Der Bauerngarten vor dem 20. Jahrhundert meinte – entgegen unseren heutigen Vorstellungen – einen Garten, der schlicht und einfach von einem Bauern sowohl angelegt als auch bewirtschaftet wurde. Die Nutzung wurde dabei in der Hauptsache auf Nutzpflanzen angelegt, die sowohl für die Bewohner als auch für die Hof- und Stalltiere optimal waren. Die Zierpflanze, die heute im Bauerngarten einen Teil einnimmt, hatte damals keinerlei Berechtigung im Nutzgarten. Auch ästhetische Prinzipien bei der Anpflanzung wurden nicht berücksichtigt. Gemälde zeigen den Bauerngarten der damaligen Zeit jedoch gern als idyllische Wildnis, in der eine leicht ungepflegte, aber dennoch dekorative Unordnung herrscht. Da die Bauerngärten vor 1900 oftmals direkt an Ackerflächen grenzten, waren sie oft mit Fallobst übersät oder aber auch als Freilauffläche für das häusliche Vieh, zum Beispiel Hühner, genutzt.


News

09.04.2013

Essbare Stadt Andernach
Essbare Stadt 2013 Andernach, Kongress zur Urbanen Landwirtschaft. Der Kongress in Andernach zum Thema "Essbare Stadt Andernach" findet am 13. und 14. Juni statt.

16.04.2012

Gartenwelt Schloss Rheydt 2012
Gartenwelt Schloss Rheydt 2012, Gartenausstellung mit Pflanzen, Möbel und Dekorativem in Rheydt. Zum vierten Mal wird am 20. - 22.04.2012 die Gartenwelt Schloss Rheydt, die Gartenausstellung mit Pflanzen, Möbeln und Dekorativem, auf der Renaissance-Schlossanlage in Rheydt veranstaltet.

19.03.2012

Krefelder Gartenwelt 2012
Krefelder Gartenwelt 2012, Gartenschau und Lifestyle Krefeld, Rennbahn. Vom 23. - 25.03.2012 findet die Krefelder Gartenwelt auf der Rennbahn in Krefeld statt. Mehr als 120 Aussteller zeigen auf der Gartenschau Produkte und Erzeugnisse für die Bereiche Garten und Lifestyle.

RSS RSS
Newsletter