Bibelgarten

In einem Bibelgarten sind ausschließlich Pflanzen vertreten, welche in der Bibel Erwähnung finden, im Territorium des antiken Königreiches Israel vorkommen, oder Symbolcharakter bezüglich Personen und Geschichten der Bibel haben. Ein Bibelgarten unterscheidet sich von herkömmlichen Botanischen Gärten durch sein Ziel, Menschen nicht nur die Natur näher zu bringen, sondern ihnen zusätzlich auch die Möglichkeit zu bieten, sich mit biblischen Themen auseinander zu setzen.

Bibelgärten entstehen meist auf Initiative kirchlicher Vereinigungen. In Deutschland existiert diese Form des Landschaftsgartens seit Mitte der 1990er Jahre. Dem geht jedoch eine lange Geschichte voraus. In Israel sind mehr als 2 500 Pflanzen heimisch, ganze 100 werden in der Bibel erwähnt und selbst deren Bestimmung gestaltete sich äußerst kompliziert. Bereits Mitte des 18.Jahrhunderts beschäftige sich der Botaniker Carl von Linné mit der Bestimmung der Pflanzen Palästinas. Heute zählen zu den bekanntesten Pflanzen, welche in einem Bibelgarten vorkommen, Olivenbäume, Dattelpalmen, Akazien oder Apfelbäume, aber auch Kräuter wie Wermut, Senf oder Safran.

Ein Bibelgarten kann für die Öffentlichkeit zugänglich oder aber auch einer bestimmten Gemeinschaft vorbehalten sein. Er erfüllt verschiedene Zwecke und dient neben seinem Erholungswert auch der Vermittlung von Lehrinhalten sowie der Andacht und Einkehr.

In Deutschland existieren derzeit etwas 95 Bibelgärten. Die erste Anlage nahm in Hamburg bereits 1979 als Teil eins Botanischen Gartens Gestalt an. Durch eine enge Verbindung zu Botanikern in Jerusalem konnte der Bestand auf 80 Exemplare aufgestockt werden. Weitere Bibelgärten befinden sich im Kreuzgang des Domes St. Petri in Bremen, oder in Oberlichtenau bei Dresden. Für Gemeinden und Institutionen, welche sich mit dem Thema Bibelgärten beschäftigen wollen, existiert der “Bibelgarten im Karton“, vorgezogene Pflanzen und Sämereien sind mit einer entsprechenden Kulturanleitung erhältlich.


News

09.04.2013

Essbare Stadt Andernach
Essbare Stadt 2013 Andernach, Kongress zur Urbanen Landwirtschaft. Der Kongress in Andernach zum Thema "Essbare Stadt Andernach" findet am 13. und 14. Juni statt.

16.04.2012

Gartenwelt Schloss Rheydt 2012
Gartenwelt Schloss Rheydt 2012, Gartenausstellung mit Pflanzen, Möbel und Dekorativem in Rheydt. Zum vierten Mal wird am 20. - 22.04.2012 die Gartenwelt Schloss Rheydt, die Gartenausstellung mit Pflanzen, Möbeln und Dekorativem, auf der Renaissance-Schlossanlage in Rheydt veranstaltet.

19.03.2012

Krefelder Gartenwelt 2012
Krefelder Gartenwelt 2012, Gartenschau und Lifestyle Krefeld, Rennbahn. Vom 23. - 25.03.2012 findet die Krefelder Gartenwelt auf der Rennbahn in Krefeld statt. Mehr als 120 Aussteller zeigen auf der Gartenschau Produkte und Erzeugnisse für die Bereiche Garten und Lifestyle.

RSS RSS
Newsletter